img

Betreuung & Pflege

20 Pflegefachpersonen, 5 Therapeutinnen, ein Ärzteteam und weitere Fachleute sorgen für die Gesundheit unserer Bewohnerinnen und Bewohner. Dies in enger Zusammenarbeit mit der Agogik. Die Stiftung Wagerenhof verfügt über den Pflegeheimstatus, einen hausinternen Arztdienst und einen 24-Stunden-Pflegedienst. 

Den ganzen Menschen sehen

Erinnern Sie sich, wie es war, als Kind krank im Bett zu liegen? Wie heilsam es war, eine fürsorgliche Hand auf der Stirne zu fühlen? Zu merken, dass sich jemand Zeit für uns nimmt? Das war für die Genesung ebenso wichtig wie die Tablette gegen das Halsweh. Genau so verstehen wir im Wagerenhof unseren Ansatz in der Pflege: Die medizinische und pflegerische Betreuung beschränkt sich nicht auf die Körperfunktion, sondern betrachtet den ganzen Menschen. Der Ansatz der ganzheitlichen Pflege und Betreuung, die den Menschen in der Gesamtheit seiner körperlichen, seelischen und sozialen Bedürfnisse begreift, wird durch interdisziplinäre Zusammenarbeit umgesetzt.
img

Herausfinden, wo der Schuh drückt

Viele unserer Bewohnerinnen und Bewohner sind an den Rollstuhl gebunden, haben einen erhöhten Pflegebedarf und häufig auch Einschränkungen der Körperfunktionen aufgrund einer Hirnschädigung. Viele von ihnen können sich nicht verbal ausdrücken, können uns also nicht sagen, wo «der Schuh drückt». Unsere Pflegefachpersonen aber auch die agogischen Betreuungspersonen sind stets aufgefordert, nicht zu ruhen, bis wir die Ursache gefunden haben.

img

Professionelle Pflege rund um die Uhr

Der Wagerenhof ist von der Zürcher Gesundheitsdirektion als Pflegeheim anerkannt. Unsere Bewohnerinnen und Bewohner können an 365 Tagen im Jahr pflegerische, therapeutische und ärztliche Leistungen in Anspruch nehmen. Wer in der Nacht Hilfe benötigt oder einfach nicht schlafen kann, darf sich auf den Pflegedienst Nacht verlassen, der aus einem fixen Team besteht. Dem pflegerischen und agogischen Fachpersonal in den Wohngemeinschaften steht die interne Gesundheitspraxis zur Seite, die eng mit den Institutionsärztinnen und –ärzten und der  Physiotherapie zusammenarbeitet. 

img

Medizinische Versorgung

Unser hausinterner Arztdienst gewährleistet mit regelmässigen Sprechstunden eine persönliche medizinische Versorgung unserer Bewohnerinnen und Bewohnern. Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Team der SOS Ärztinnen und Ärzte ist auch in Notfallsituationen eine kompetente Versorgung gesichert. Zusätzlich pflegen wir eine enge Zusammenarbeit mit dem Spital Uster und weiteren Kompetenzzentren in der Region Zürich.

img

Erfahrung und Knowhow

Die Stiftung Wagerenhof hat ein umfassendes Knowhow in Pflege und Therapie von Menschen mit schweren Beeinträchtigungen aufgebaut. Viele unserer Bewohnerinnen und Bewohner sind aufgrund ihrer Beeinträchtigungen in unterschiedlichsten Körperfunktionen eingeschränkt. Hier sind Erfahrung, achtsames Beobachten und Wahrnehmen besonders wichtig. Hilfreich ist dabei u.a. das Instrument der EDAAP-Schmerzerfassung, die es erlaubt, Schmerzen frühzeitig zu erkennen und entsprechende Behandlungen einzuleiten. Unser Pflegedienst stützt seine pflegerischen Handlungen auf dem Evidence Based Nursing, kurz EBN, ab, welches die beste und wirksamste Pflege zum Ziel hat und wissenschaftliche Erkenntnisse wie auch die Ressourcen des Menschen mit einbezieht.

img

Palliativ-Pflege

Besonders anspruchsvolle Aufgaben stellen sich dem Betreuungsteam und der Gesundheitspraxis, wenn sich ein Leben seinem Ende zuneigt. Dank unserer Kompetenzen in palliativer Begleitung und Pflege können wir es unseren Bewohnerinnen und Bewohnern ermöglichen, im vertrauten Umfeld zu bleiben. Die pflegerisch-medizinischen Interventionen zielen auf die Linderung von Schmerzen und weiteren belastenden Symptomen ab und beinhalten auch die psychische, soziale und seelsorgerische Unterstützung. Leitender Gedanke dabei ist die bedingungslose Achtung der Würde des Menschen und die Respektierung seiner Autonomie und Selbstbestimmung.