img

Wagerenhof als Arbeitgeberin

Im Wagerenhof leben und arbeiten nahezu tausend Menschen. Sie schauen nach den Tieren, binden Blumensträusse, kochen Menus, bauen Bühnen auf, reparieren Wasserhähne, waschen, putzen, telefonieren, schreiben und organisieren. Menschen mit und ohne Beeinträchtigung arbeiten Hand in Hand. Die Bewohnerinnen und Bewohner sind  je nach Fähigkeiten und Interessen in einem der Teams integriert.

Was zählt, bist du.

Unsere Kultur ist geprägt davon, dass wir die Menschen ins Zentrum unseres Tuns stellen. Wertschätzend und auf gleicher Augenhöhe. Mit der Art, wie wir gemeinsam unterwegs sind, legen wir einen wesentlichen Grundstein zum Wohlbefinden unserer Bewohnerinnen und Bewohner, der betreuten Mitarbeitenden und der Fachmitarbeitenden. Wie in einem kleinen Dorf bilden wir eine Gemeinschaft und arbeiten mit unterschiedlichsten Kompetenzen über die Bereiche und Stufen hinweg. Diese interdisziplinäre Zusammenarbeit macht den Wagerenhof zu einem speziell spannenden Arbeitsort.

Eine verlässliche Arbeitgeberin

Die Mitarbeitenden sind die wichtigste Ressource der Stiftung Wagerenhof. Sie sollen sich auf ihre Arbeitgeberin verlassen können und wissen, wie wichtig sie sind. Darum drückt die Stiftung ihre Wertschätzung auch mit guten Sozialleistungen aus und arbeitet mit starken, bewährten Partnern zusammen.

Unsere Pensionskasse ist die BVK. Ihr sind neben dem Kanton Zürich 470 politische Gemeinden, Schul- und Kirchgemeinden sowie verschiedene öffentlich-rechtliche Körperschaften und dem Kanton nahestehende Institutionen angeschlossen.

Mehr über die BVK

Im Fall von Krankheit erhalten die Mitarbeitenden je nach Anstellungsdauer während bis zu 3 Monaten den vollen Lohn. Für längerdauernde Krankheiten besteht eine grosszügige Krankentaggeldversicherung.

Mitarbeitende im Wagernhof profitieren von fortschrittlichen und fairen Arbeitsbedingungen. Weiter geniessen sie verschiedene Sonderkonditionen, Vergünstigungen und Dienstleistungen. Nachstehend der ganze Überblick zu den MA-Vorteile.

Faire und fortschrittliche Arbeitsbedingungen

  • 5 Wochen Ferien, ab vollendetem 60. Lebensjahr 6 Wochen Ferien
  • Möglichkeit zum Bezug von unbezahltem Urlaub
  • 42-Stunden-Woche
  • Fortschrittliche Arbeitszeiten
  • Keine Nachtarbeit (Pflegedienst-Nacht übernimmt die Betreuung in der Nacht)
  • Vaterschaftsurlaub für 2 Wochen bei 100% Lohn und 2 freie Tage bei der Geburt des Kindes
  • Im Mutterschaftsurlaub 100% Lohn für 16 Kalenderwochen und anschliessender Option auf unbezahlten Urlaub
  • Privatzusatzversicherung bei Unfall (z.B. Einzelzimmer)
  • Lohnfortzahlungen für 2 Jahre bei Krankheit und Unfall mit mindestens 90% Lohn
  • Wagerenhof übernimmt 60% der Pensionskassenbeiträge
  • Koordinationsabzug wird dem Pensum des Mitarbeitenden angepasst – D.h. dieser reduziert sich prozentual, was zu einem höheren versicherten Jahreslohn und somit zu höheren Sparbeiträgen führt.
  • Jährliche Wahlfreiheit verschiedener Sparvarianten
  • Im Todesfall eines Mitarbeitenden erhalten unterstützungspflichtige Angehörige weiterhin Lohnzahlungen für 6 Monate
  • Flexible Pensionierungsmöglichkeiten
  • Keine Kosten oder Zeitabzüge für die Mahlzeiteinnahme innerhalb der Betreuung
  • Kostenlose Versorgung mit Mineralwasser
  • Attraktive Dienstaltersgeschenke: Ab dem 10. Anstellungsjahr alle 5 Jahre 5 zusätzliche Ferientage und alle 10 Jahre CHF 3’000.- Treueprämie; sowie nach 5 Jahren Jubiläum ein Anlass und Glatt-Taler
     

Zusammenarbeit im Wagi-Dörfli

  • Personal- und Führungsleitbild – nicht nur ein Leitstern, sondern ein Versprechen
  • Jährliches Mitarbeiterfest
  • Jährliche Teamanlässe
  • Mitarbeitervertretung
  • Jubiläums Anlässe mit Gala-Dinner (die Geschäftsleitung serviert)
  • Jährliche Anlässe für unsere pensionierten Mitarbeitenden
  • Du-Kultur auf allen Hierarchiestufen
  • Regelmässige Liniengespräche und Mitarbeiter- und Entwicklungsgespräche
  • Regelmässige Mitarbeiterbefragungen
  • Politik der offenen Tür bis zur Geschäftsleitung
  • Matrixorganisation - Interdisziplinäre und Interhierarchische Zusammenarbeit
  • Orientierungstage für neue Mitarbeitende
  • Informationsveranstaltungen (Campus) 2 x pro Jahr für alle Mitarbeitenden
  • Yammer eigenes Kommunikationstool
     

Entwicklungsmöglichkeiten

  • Safety Days (Sicherheitstraining), Führungsentwicklungskurse, Informationsveranstaltung zur Pensionierung etc.
  • Tolle Entwicklungsmöglichkeiten und grosszügige Kostenbeteiligung bei Aus- und Weiterbildungen
  • Unterstützung in allen Themen durch unsere internen Fachbereiche
  • Zusammenarbeit mit Krisenintervention Schweiz und anderen externen Fachstellen
  • Ethikforum
  • Interne Fachzirkel, Fachtagungen und Fachreferate
  • Gute Zusammenarbeit mit diversen Hochschulen
  • Spannende Arbeits- und Projektgruppen
  • Klausuren
  • Seitenwechseln (Einblick in andere Tätigkeiten)
  • Wir bilden Lernende und Studierende in unterschiedlichsten Berufen aus
     

Weitere Vorteile

  • Ruheräume
  • Vergünstigte und vielfältige Verpflegungsmöglichkeiten
  • Cafeteria mit Spitzengastronomie, welche auch unsere regionalen Bio-Produkte aus dem hofeigenen Betrieb verwendet
  • 10% Rabatt auf unsere Produkte vom Blumenladen, auch mit Atelier- und Hofprodukten
  • Schönes und grosszügiges Areal in Stadt- und See-Nähe
  • Kraftort Strahlegg
  • Gratis Nutzung des hauseigenen Hallenbades
  • Neues, modernes, eigenes Parkhaus (60 Rappen pro Stunde / max. CHF 5.- pro Tag)
  • ZVV Bonuspass – wir übernehmen 35% der Kosten des Wegstrecken Abos und du erhältst gratis alle Zonen vom Kanton Zürich
  • Sehr gute Erreichbarkeit mit ÖV (Bus oder zu Fuss 10 Min. vom Bahnhof)
  • Vergünstigungen für Produkte und Verträge bei Apple und Swisscom
  • Flottenrabatt bei AMAG
  • Versicherungsdienst für Mitarbeitende (bis zu 20% tiefere Prämien und Einsparungen)
  • Vermittlungsprämie für Fachpersonal in Höhe von CHF 1’000.-