img

Rund um den Eintritt

Schön, dass Sie sich für einen Wohnplatz im Wagerenhof interessieren. Hier finden Sie alle Informationen rund um den Eintritt. Wenn die Stiftung Wagerenhof ihren Bewohnerinnen und Bewohnern ein liebevolles, bleibendes Zuhause verspricht, geschieht dies im Bewusstsein, dass dies alles umfasst, was ein Leben mit sich bringen kann – vom Eintritt bis zum Lebensende.

Aufnahmeprozess in 3 Schritten

Mithilfe der individueller Bedarfserhebungen durch unseren Lebensqualitäts-Prozess, wird nach dem Erstgespräch der künftigen Bewohnerin oder Bewohners ermittelt, welche Tagesstruktur und Wohnform dem aktuellen Bedürfnis entspricht und Raum für echte Inklusion geschaffen. Weiter wird auch eine Empfehlung für die medizinisch-pflegerische Versorgung sowie Ernährung gemacht. 
1
step

Erstgespräch

Beim Erstgespräch findet das gegenseitigen Kennenlernen statt. Im Gespräch wird ermittelt, was der Bedarf der neuen Bewohnerin bzw. des neuen Bewohners aus medizinischer-pflegerischer und agogischer Sicht ist. 

2
step

Zweitgespräch

Aufgrund der Bedarfsanalyse aus dem Erstgespräch wird ein Vorschlag für die passende Wohnform, die Tagesstruktur sowie den medizinischen Bedarf der neuen Bewohnerin bzw. des neuen Bewohners gemacht.

3
step

Schnuppern

Der Schnuppereinsatz dauert mindestens zwei Wochen. Nach dem gegenseitigen Kennenlernen und Ausprobieren, ob die Person in das vorgeschlagene Umfeld passt, wird entschieden, ob die definitive Aufnahme erfolgen kann.

img

Neue Persönlichkeiten sind willkommen

Wir haben aktuell noch Plätze zu vergeben. Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt auf mit mir.

Laura Büeler
Aufnahmen

Tarife und Leistungsversprechen

Folgend finden Sie unsere Tarife und Leistungsversprechen sowie das Kleiderreglement. Wir orientieren uns an den Richtlinien des Kanton Zürichs.

Tarifblatt 2022

  • Die Tagestaxe wird monatlich für Infrastruktur- und Hotelleriekosten in Rechnung gestellt. Die Taxe ist nach Betreuungsaufwand in zwei Stufen eingeteilt. Zur Bestimmung der angewendeten Taxe wird ab dem Jahr 2022 die IBB-Einstufung herangezogen. Diese ist notwendig, da der Bedarf nach Betreuung von Mensch zu Mensch unterschiedlich ist. Der Kanton misst den Bedarf anhand des Instruments IBB©. IBB© steht für «individueller Betreuungsbedarf»..
  • Für Bewohnerinnen und Bewohner, welche in einem Pflegezimmer leben, werden individuelle Pflegeleistungen nach Krankenversicherungsgesetz direkt der jeweiligen Krankenkasse verrechnet. Die Leistungen werden mittels Stufensystem Resident Assessment Instrument (RAI) erhoben.
  • Die Höhe der Tagestaxe, die inkludierten Leistungen sowie die Pflegeleistungen samt Preis pro Stufe entnehmen Sie dem Tarifblatt 2022.

  • Für Bewohnerinnen und Bewohner aus anderen Kantonen werden die Tarife gemäss Kostenübernahmegarantien im Rahmen der Interkantonalen Vereinbarung für soziale Einrichtungen angewendet.
Mehr zum Tarifblatt 2022
  • Beim Eintritt in den Wagerenhof sollte ein umfassendes, individuell angepasstes Kleiderinventar vorhanden sein. Die Kleidungsstücke können neu oder bereits getragen sein, sollten aber keine defekten Stellen aufweisen.
  • Das Waschen der Kleider wird intern in der zentralen Wäscherei ausgeführt. Die Stiftung Wagerenhof besitzt nicht die Infrastruktur, um Kleider chemisch oder von Hand zu reinigen.
  • Die Beschriftung der Kleider mit dem Namen der Bewohnerinnen und Bewohner sowie der individuellen Nummer wird durch die Stiftung Wagerenhof besorgt und pro Stück verrechnet (CHF 0.60).
Alles zum Reglement über Kleider

Barrierefreier Zugang zu relevanten Informationen ist uns wichtig. Deshalb publizeren wir diese auch in leichter Sprache. 

Das Tarifblatt 2022 erklärt die wichtigsten Leistungen, die in den Taxen eingeschlossen sind.

Das Kleiderreglement regelt die Handhabung der Wäsche.

In der Verwendung Bild & Ton wird beschrieben, wie zum Beispiel mit Bildern von Bewohnerinnen und Bewohnern umgegangen wird.