img

Rund um den Eintritt

Schön, dass Sie sich für einen Wohnplatz im Wagerenhof interessieren. Hier finden Sie alle Informationen rund um den Eintritt. Wenn die Stiftung Wagerenhof ihren Bewohnerinnen und Bewohnern ein liebevolles, bleibendes Zuhause verspricht, geschieht dies im Bewusstsein, dass dies alles umfasst, was ein Leben mit sich bringen kann – vom Eintritt bis zum Lebensende.

Aufnahmeprozess in 3 Schritten

Mithilfe der individueller Bedarfserhebungen durch unseren Lebensqualitäts-Prozess, wird nach dem Erstgespräch der künftigen Bewohnerin oder Bewohners ermittelt, welche Tagesstruktur und Wohnform dem aktuellen Bedürfnis entspricht und Raum für echte Inklusion geschaffen. Weiter wird auch eine Empfehlung für die medizinisch-pflegerische Versorgung sowie Ernährung gemacht. 
1
step

Erstgespräch

Beim Erstgespräch findet das gegenseitigen Kennenlernen statt. Im Gespräch wird ermittelt, was der Bedarf der neuen Bewohnerin bzw. des neuen Bewohners aus medizinischer-pflegerischer und agogischer Sicht ist. 

2
step

Zweitgespräch

Aufgrund der Bedarfsanalyse aus dem Erstgespräch wird ein Vorschlag für die passende Wohnform, die Tagesstruktur sowie den medizinischen Bedarf der neuen Bewohnerin bzw. des neuen Bewohners gemacht.

3
step

Schnuppern

Der Schnuppereinsatz dauert mindestens zwei Wochen. Nach dem gegenseitigen Kennenlernen und Ausprobieren, ob die Person in das vorgeschlagene Umfeld passt, wird entschieden, ob die definitive Aufnahme erfolgen kann.

img

Neue Persönlichkeiten sind willkommen

Wir haben aktuell noch Plätze zu vergeben. Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt auf mit mir.

Laura Büeler
Aufnahmen Unterlagen bestellen

Tarife und Leistungsversprechen

Folgend finden Sie unsere Tarife und Leistungsversprechen sowie das Reglement über Transporte. Wir orientieren uns an den Richtlinien des Kanton Zürichs.

Tarifblatt 2021

  • Die Tagestaxe wird monatlich für Infrastruktur- und Hotelleriekosten in Rechnung gestellt. Die Taxe ist nach Betreuungsaufwand abgestuft. Zur Bestimmung der angewendeten Taxe wird die Einstufung der Hilflosigkeit gemäss AHV/IV herangezogen
  • Für Bewohnerinnen und Bewohner, welche in einem Pflegezimmer leben, werden individuelle Pflegeleistungen nach Krankenversicherungsgesetz direkt der jeweiligen Krankenkasse verrechnet. Die Leistungen werden mittels Stufensystem Resident Assessment Instrument (RAI) erhoben.
  • Die Höhe der Tagestaxe, die inkludierten Leistungen sowie die Pflegeleistungen samt Preis pro Stufe entnehmen Sie dem Tarifblatt 2021
  • Für Bewohnerinnen und Bewohner aus anderen Kantonen werden die Tarife gemäss Kostenübernahmegarantien im Rahmen der Interkantonalen Vereinbarung für soziale Einrichtungen angewendet.
Mehr zum Tarifblatt 2021
  • Die Aufnahme von Bewohnerinnen und Bewohnern erfolgt mittels eines schriftlichen Vertrages.
  • Das Anfordern von IV- und AHV-Renten, Ergänzungsleistungen, Ernennungsurkunden (KESB), Altersbeihilfen sowie die Einstufung der Hilflosigkeit ist Sache der gesetzlichen Vertretung der Bewohnerinnen und Bewohner.
  • Der von der IV festgestellte Grad der Hilflosigkeit bildet die Basis zur Berechnung der abgestuften Tagestaxe. Änderungen im Grad der Hilflosigkeit müssen der Stiftung Wagerenhof deshalb umgehend mitgeteilt werden. Das kommentarlose Einsenden einer Kopie der neuen Verfügung an die Bewohneradministration reicht dafür aus.
  • Die abgestufte Tagestaxe wird jährlich überprüft und wenn nötig angepasst. Tarifänderungen aus anderen Gründen werden der gesetzlichen Vertretung der Bewohnerinnen und Bewohner drei Monate vor deren Gültigkeit mitgeteilt.
  • Die Stiftung Wagerenhof behält sich vor, zusätzlich zur abgestuften Tagestaxe einen ausserordentlichen Betreuungszuschlag zu erheben, der nicht über die kantonalen Betriebsbeiträge gedeckt ist. Dieser wird periodisch überprüft und wenn nötig angepasst.
  • Die Pflegetaxe wird mit dem Pflegebedarfsabklärungsinstrument RAI-NH ermittelt und anschliessend direkt der Krankenkasse in Rechnung gestellt. Mit dieser Taxe werden die Kosten für die individuelle Pflege und für Behandlungsleistungen finanziert. Die Datenerhebung zur Bedarfsabklärung erfolgt innerhalb von 21 Tagen nach dem Eintritt rückwirkend auf den Eintrittstag. Die Bedarfsabklärung wird anschliessend im halbjährlichen Abstand oder bei signifikanten Veränderungen vorgenommen.
Alles zum Reglement über Aufnahmen

Die nachfolgenden Leistungen sind in der Tagestaxe des jeweils gültigen Tarifblatts inkludiert:

  • Arztbesuche  Gruppenausflüge (ab zwei BewohnerInnen = Gruppe)  Fahrt in die Ferien der Wohngruppe Wagerenhof
  • Transport von Material (zum Beispiel Rollstuhl) und Umzüge (Neueintritt, Austritt)
  • 1:1 Lebenspraktische Tätigkeiten (agogischer Mehrwert der Autofahrt)
  • 1:1 Ausflug (agogischer Mehrwert der Autofahrt)
  • Besuch von Angehörigen oder externen Bezugspersonen in der Region (Zürcher Oberland)
Mehr zum Reglement über Transporte