img

Leben im Wagerenhof

Der Wagerenhof ist ein liebevolles, bleibendes Zuhause für Menschen mit Beeinträchtigungen. Wer im Wagerenhof wohnt, soll auch im Alter, bei erhöhtem oder besonderem Pflegebedarf, bei demenzieller Entwicklung oder sonstigen speziellen Bedürfnissen hier bleiben können. Moderne Wohnformen und Tagesstrukturangebote unterstützen die optimale Lebensqualität und soziale Inklusion. 

Wohnformen im Überblick

Ein besonderes Augenmerk legte man auf beziehungsfördernde Wohnformen, da die soziale Inklusion bei der Zuweisung des Wohnplatzes eine grosse Bedeutung hat: Wohnform und Gruppenzusammensetzung sollen soziale Kontakte fördern und damit ein Zugehörigkeitsgefühl begünstigen. Es gibt insgesamt neun Wohngemeinschaften mit verschiedenen Schwerpunkten. 

Gemeinschaft und Autonomie

  • In einer altersgemischten Gruppe wird die persönliche Entfaltung durch gezielte Unterstützung und dank Mitverantwortung und Selbstbestimmung gefördert. Menschen, die über viele Ressourcen verfügen, können ihre Kompetenzen einbringen, während andere davon profitieren.
  • Angebot mit 188 Einzelzimmer
  • Fürsorgliche Pflege rund um die Uhr. Die Teams besitzen fundiertes pflegerisch-medizinisches Fachwissen und betreuen auch schwerst pflegebedürftige Menschen. Im Mittelpunkt steht die optimale Erhaltung der Gesundheit bei bestmöglicher Lebensqualität.

  • Angebot mit 16 Einzelzimmer

  • Speziell konzipierte Räumlichkeiten und ein geschützter Garten bieten Orientierung, Geborgenheit und einen sicheren Bewegungsraum im Freien. Das speziell qualifizierte Team gewährleistet eine situationsbezogene Betreuung in einer behütenden Gemeinschaft.

  • Angebot mit 13 Einzelzimmer

  • Ein hoher Betreuungsschlüssel erlaubt einen strukturierten Alltag mit enger Begleitung durch Mitarbeitende, die zum Teil über eine spezifische Qualifikation, z. B. in der Psychiatrie, verfügen.

  • Angebot mit 10 Einzelzimmer

  • Eine geordnete Alltagsstruktur gewährt Sicherheit und Orientierung. Die Mitarbeitenden haben aufgrund ihrer Ausbildung und/oder praktischen Erfahrung das erforderliche Fachknowhow für die Begleitung von Menschen mit besonderem Bedarf.

  • Angebot mit 6 Einzelzimmer

  • Die Wohnumgebung, fixe Strukturen und eine vertraute Gemeinschaft vermitteln Orientierung bezüglich Zeit, Raum und Handlung. Eine spezifisch qualifizierte Leitung kümmert sich mit dem Team um das Wohl der Menschen in der WG.

  • Angebot mit 8 Einzelzimmer

  • Die grosszügige Wohneinheit ist gemäss Empfehlungen des Schweizer Zentralvereins für Blindenwesen eingerichtet und so gestaltet, dass sie Sicherheit, Orientierung und grösstmögliche Selbständigkeit erlauben.
  • Angebot mit 5 Einzelzimmer
  • Diese Wohnform unterstützt die Selbstbestimmung und individuelle Lebensgestaltung. Die Bewohnerinnen und Bewohner geniessen grosse Autonomie bei gleichzeitigem Anschluss an eine altersdurchmischte Wohngemeinschaft.
  • Angebot mit 5 Einzelzimmer und 1 Studio
  • Das neue Angebot auf der Strahlegg im Zürcher Oberland richtet sich an Menschen, die eine ruhige, reizarme Umgebung benötigen. Die Wohnform fördert im übersichtlichen Rahmen die Kompetenz, alltägliche Aufgaben im Haushalt und im bäuerlichen Betrieb zu meistern.
  • Angebot mit 12 Einzelzimmer

Da mitwirken, wo man möchte

Mitzuwirken und teilhaben zu können, ist auch für Menschen mit schwersten, mehrfachen Beeinträchtigungen entscheidend für eine hohe Lebensqualität. Mithilfe individueller Bedarfserhebungen durch unseren Lebensqualitäts-Prozess, wird für alle Bewohnerinnen und Bewohner ermittelt, welche Tagesstruktur dem aktuellen Bedürfnis entspricht und Raum für echte Inklusion geschaffen. Die Bewohnerinnen und Bewohner erfahren Wertschätzung für ihre Arbeit, gewinnen Selbstbestätigung und können ausserhalb ihrer Wohngemeinschaft Kontakte pflegen.
img

Basale Angebote

Wer grossen Unterstützungsbedarf hat, erfährt Teilhabe und Dabeisein über basale Angebote. Die Stiftung Wagerenhof setzt alles daran, um auch ihnen grösstmögliche Lebensqualität zu bieten. Darum haben wir speziell für diese Menschen zwei neue Tagesstrukturangebote eingeführt, die den Bedürfnissen noch gerechter werden.

img

Dabei sein und beobachten

Dieses Angebot richtet sich an Menschen mit schwersten Beeinträchtigung, die soziale Gemeinschaft schätzen und gerne am Puls des Geschehens sind. Dies können sie zum Beispiel an so genannten «Landeplätzen» in der Gärtnerei und in der Landwirtschaft erleben: einen Nachmittag im Blumenladen verbringen, Teil des Teams sein, beobachten, ein paar Blumen in die Hand nehmen, riechen, wie sie duften und die Alltagsatmosphäre erleben. Auch beim Besuch einer Veranstaltung in der Umgebung, beim Erleben von Musik in geselliger Runde oder gemeinsamen Erlebnissen, kann Inklusion erlebt und genossen werden.

img

Bewegen und verweilen in der Natur

Menschen mit hohem Bewegungsdrang und einer Faszination für die Natur kommen hier ganz auf ihre Kosten: Bei einem Spaziergang auf dem Schlosshügel, beim Singen von Wanderliedern und beim Erleben der Jahreszeiten werden alle Sinne angeregt. Das Erleben des Elements Wasser, Wasserspiele und sozialer Spass stärken die Selbstsicherheit und das Mitwirken. In angemessener Begleitung wird die Sicherheit gewährleistet und die Autonomie gefördert.

img

Basale Erlebnisräume

Der Erlebnisraum bietet eine Abwechslung zum Leben in der Wohngruppe. Menschen mit schwerer Beeinträchtigung finden hier Angebote nach dem Konzept der Basalen Stimulation, bei der möglichst alle Sinne angesprochen werden. Durch Kinaesthetics, der Kunst der Bewegungswahrnehmung wird die physische Eigenaktivität gefördert. Gruppenaktivitäten und Ausflüge ermöglichen Gemeinschaftserlebnisse und das Erleben der Jahreszeiten.

img

Teil sein und anpacken in den Betrieben

Alle fünf Gewerbetriebe der Stiftung Wagerenhof bieten interessante Tagesstrukturplätze und erfüllen einen dualen Auftrag, indem sie Menschen mit Beeinträchtigung sinnvolle und lebensnahe Arbeitsplätze bieten und gleichzeitig betriebliche Ziele verfolgen.

img

Ateliers und Verkauf

In unseren Ateliers wird gebastelt, mit Farben experimentiert und Kreativität ausgelebt. Sie umfassen die kunsthandwerklichen Ateliers wie Weben, Kerzen, Keramik, Sammeln und Blumenwerkstatt sowie die gestalterischen Ateliers Dekorationen, textiles Gestalten und das neue Atelier Medien. Wer gern im Kontakt mit Menschen ist, findet seinen Wunscharbeitsplatz im Verkauf in der Gärtnerei, im Blumenladen mit der Wagi-Boutique, dem Glashaus-Café oder dem Hofladen.

img

Landwirtschaft und Gärtnerei

Melken, füttern, ausmisten, heuen, ernten - in der Wagerenhof-Landwirtschaft wird fleissig angepackt. Das geerntete Gemüse oder die frisch gemolkene Milch wird direkt in die Küche zur Weiterverarbeitung gebracht. Denn die Stiftung Wagerenhof ist zum grössten Teil Selbstversorger. Weiter gehört auch die gesamte Pflanzenproduktion für den Eigenanbau und die Gärtnerei in diesen Betrieb. Arbeiten, Lernen und Erleben fliessen ineinander und geben dem Tag Struktur und Sinn. 

img

Gastronomie

Unsere Küche bietet unter kundiger Leitung von Kurt Röösli Tag für Tag eine hohe Qualität an Speisen - für Bewohnerinnen und Bewohner, für Mitarbeitende und für Gäste. Gleichzeitig stellt die Gastronomie ein wunderbares Tätigkeits- und Erlebnisfeld dar. Es wurden drei Unterbereiche geschaffen: Produktionsküche, Cafeteria & Events und Unterstützungsbetriebe.

img

Technik und Dienstleistungen

Der Betrieb Technik & Dienstleistungen hält die Infrastruktur in Stand und erbringt handwerkliche, logistische und sicherheitstechnische Dienstleistungen. In den zwei Unterbereichen «Technischer Dienst» und «Werkraum» arbeiten Fachleute mit Tagesstätterinnen und Tagestätter sowie Mitarbeitende am geschützten Arbeitsplatz Hand in Hand. Im Werkraum befinden sich die Ateliers Holz und Mechanik, Logistik und das Auftragsatelier.

img

Hauswirtschaft

Saubere Räumlichkeiten, frische Wäsche und gepflegte Textilien sind für den Alltag absolut zentral. Auch hier setzen sich die Teams aus Fachmitarbeitenden, Tagesstätterinnen und Tagesstätter sowie Mitarbeitende am geschützten Arbeitsplatz zusammen. Nebst der Reinigung gibt es den Unterbereich Textil mit der Wäscherei und dem betrieblichen Nähen und Handarbeiten.

img

Seniorengruppen

Bewohnerinnen und Bewohner, die das Pensionsalter erreicht haben, treffen sich in Seniorengruppen, um gemeinsam zu musizieren, Geschichten zu hören oder sonstige soziale Tätigkeiten zu unternehmen.

img

Auswärts arbeiten

Für die Menschen, die von ihren Kompetenzen her gerne im Sozialraum Uster arbeiten würden, haben wir gemeinsam mit Unternehmen in Uster, entsprechende Angebote geschaffen.

img

Neue Persönlichkeiten sind willkommen

Sind Sie an unseren freien Wohn- und/oder Tagesstrukturplätzen interessiert? Wir haben aktuell noch Plätze zu vergeben. Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt auf mit mir.

Laura Büeler
Aufnahmen Unterlagen bestellen

Weitere Inhalte