SucheSuche
AnlässeAnlässe
SpendenSpenden
WohnenWohnplätze
StellenStellen
BroschürenBroschüren
KontaktKontakt

Regeln:

Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert. Maximal 200 Zeichen insgesamt. Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, "" kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche). UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben. +/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren. Alle Suchwörter werden zu Kleinschreibung konvertiert.

Anlässe


Sa, 14. April 2018: Frühlingsverkauf


So, 15. April 2018: Geschichten erzählen "Geschichten, Theater, Klänge"


Do, 19. April 2018: Fachtagung


So, 13. Mai 2018: Muttertagsbrunch


Sa, 9. Juni 2018: Tag des offenen Wagerenhofs


Sa - So, 25. - 26.08. 2018: Dörfli-Fest


Sa, 6. Oktober 2018: Erntedankfest auf dem Schlosshügel


So, 7. Oktober 2018: Erntedankbrunch


Do, 25. Oktober 2018: Info-Abend Freiwilligenarbeit


Fr, 2. November 2018: Räbeliechtli-Umzug


Do - Sa, 22. - 24. November 2018: Adventsausstellung


Do - Fr, 29. - 30. November 2018: Der Wagerenhof auf dem Uster-Märt


So, 9. Dezember 2018: Adventsbrunch

 

 

 

Spenden

Jetzt aktuell

 

Sponsorenlauf Lions Club Zürich-Metropol

Der Lions Club Zürich-Metropol lief am Samstag, 23. September 2017 im Wagerenhof für das Projekt «Technologie im Dienste kognitiv beeinträchtigter Menschen - Förderung der persönlichen Autonomie und Teilhabe».

Wir danken allen Läufern, es war wieder wunderschön mit euch! Wir freuen uns auf ein nächstes Mal!

 

Sinnesgarten

So können Sie uns helfen

Projekte
Spendenpools
Sachspenden
Zeitspenden
Legate
Partnerschaften

 

Möchten Sie spenden?

Unser Spendenkonto:

Postcheck 80-2573-0  oder

IBAN CH30 0900 0000 8000 2573 0

Kontakt: Silvia Zäch +41 (0)44 905 13 20

oder info(at)wagerenhof.ch

Wohnplätze

 

Der Wagerenhof verfügt über verschiedene Wohngruppenformen, die sich an den Wünschen, Lebenslagen und Bedürfnissen unserer Bewohnerinnen und Bewohner orientieren.

Freie Wohnplätze

Zurzeit sind Wohnplätze auf Normwohngruppen in Zweier- und Einzelzimmern frei. Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit Frau Jenny Vismara auf:

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailaufnahmen(at)wagerenhof.ch
Tel. +41 (0)44 905 13 27

Stellen

Die Tages- und Werkstätten für unsere 280 betreuten Mitarbeitenden verteilen sich auf unsere 6 Gewerbebetriebe. Per sofort oder nach Vereinbarung...

Per 1. Juni oder nach Vereinbarung suchen wir Sie als

Für unseren technischen Dienst suchen wir per 1. September oder nach Vereinbarung Sie als

Für unsere modern eingerichtete Küche suchen wir per 1. Juli 2018 oder nach Vereinbarung Sie als

Für unsere integrative Kinderkrippe suchen wir per 13. August 2018 dich als

Für unseren Pflegedienst Tag suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine/einen

Broschüren

Zum herunterladen:

Broschüre Kinderkrippe
Jahresbericht 2016
Jahresrechnung 2016

 

Broschüren bestellen

Gerne schicken wir Ihnen die Broschüren per Post.
zum Bestellformular

Kontakte

So erreichen Sie uns

 

Stiftung Wagerenhof
Heim für Menschen mit geistiger Behinderung
Asylstrasse 24
8610 Uster

 

Empfang:
info(at)wagerenhof.ch

Tel. +41 (0)44 905 13 11

 

Event-Office:
event-office(at)wagerenhof.ch

Tel. +41 (0)44 905 13 57

 

Kinderkrippe:
beluga(at)wagerenhof.ch

Tel. +41 (0)44 905 17 02

 

Spendenanliegen:

info(at)wagerenhof.ch

Tel. +41 (0)44 905 13 20

 

Blumenladen & Gärtnerei:

Wermatswilerstrasse 24
8610 Uster

Tel. +41 (0)44 905 16 21

Das Bild zeigt zwei verkleidete Männer.

Anlässe

Veranstaltungskalender

Die Kreise des Lebens weiter ziehen

«Wurzeln und Flügel»

Fachtagung «Persönliche Entwicklung» 19. April 2018

Bei der Suche nach der bestmöglichen Unterstützung der persönlichen Entwicklung von Menschen mit Beeinträchtigung stossen wir auf Fragen, die uns alle beschäftigen: Wie erleben wir Sinnhaftigkeit, bei dem was wir tun? Wie lernen wir? Welche Bedeutung hat die Art und Weise, wie wir kommunizieren? Wie bildet sich eine eigene Identität und was ist das überhaupt: Identität?

Die Fachtagung «Wurzeln und Flügel» am Donnerstag, 19. April 2018, will den Dimensionen, die persönliche Entwicklung begünstigen, auf den Grund gehen. Mit einem vertieften Blick in Theorie und Forschung, aber auch mit Berichten aus dem Alltag von Menschen mit und ohne Beeinträchtigung.

Leitet Herunterladen der Datei einBroschüre

 

HauptreferentInnen

Öffnet externen Link in neuem FensterProf. Dr. Theo Klauss

Öffnet externen Link in neuem FensterDr. Stefania Calabrese

 

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden. Anmeldeschluss ist der 30. März 2018.

 

Programm

 

8.30 Uhr

Eintreffen bei Kaffee & Gipfeli

9.00 Uhr

„Üse Buurehof“ – ein Abenteuer

Intro mit Selin Holder, Niklaus Locher und Koni Gut,

Teilnehmende der SRF-Serie „Üse Buurehof“

9.30 Uhr

Kann Identität „behindert“ sein?

Prof. Dr. Theo Klauss

Wie wird Identität ausgebildet? Welche Chancen haben Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung, ein realistisches Selbstbild auszubilden, Selbstwert zu entwickeln, ein Bewusstsein von sich zu haben? Welche Erschwernisse erleben sie? Wie können sie zu dem werden, was ihnen möglich ist? 

10.10 Uhr

Mehr als Unterhaltung: Entwicklung bei schwerer Beeinträchtigung

Dr. Stefania Calabrese und Pia Georgi-Tscherry

Wie können sich Menschen mit schwerer Beeinträchtigung selbstwirksam erleben und welche Möglichkeiten bestehen, um ihnen Bewegungs- und Wahrnehmungserfahrungen zu ermöglichen? Vorstellung und erste Erkenntnisse des Evaluationsprojekts „Erlebnisräume der Stiftung Wagerenhof“. 

10.50 Uhr

Pause  

11.20 Uhr

Beschäftigung? Mitarbeit!

Andreas Dürst

Der Wagerenhof – von Bewohnerinnen und Bewohnern geführt? Teilhabe bei Arbeitsprozessen des Betriebsalltages ist möglich – auch mit mehrfachen, schweren Beeinträchtigungen. Das Projekt Lebenswelt Arbeit will für jeden Menschen den optimalen Arbeitsplatz.

11.50 Uhr

„So richtig aapacke“

Andreas Ott

Hat da jemand nach Sinn gefragt? Auf einem Bauernhof ist die Notwendigkeit der täglichen Arbeit offenkundig. Auf dem Hof Wagenburg lassen sich Wert und Nutzen des eigenen Beitrages jeden Tag neu erleben. Ein Blick in den Stall und das, was dahinter ist.  

12.10 Uhr

Bildung der Workshop-Gruppen 

ca. 12.30 Uhr

Mittagspause 

13.30 - 15.00 Uhr

Workshops 1 bis 4

15.00 Uhr

Pause 

15.20 Uhr

Podiumsdiskussion mit Berichten aus den Workshops

Abschluss ca. 16:45 Uhr