SucheSuche
ImagefilmImagefilm
AktuellesAktuelles
AnlässeAnlässe
SpendenSpenden
WohnenWohnplätze
StellenStellen
DownloadsDownloads
KontaktKontakt

Imagefilm

Aktuelles

Bauprojekt «Dihei»
Der Wagerenhof bietet erwachsenen Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung ein liebevolles, bleibendes Zuhause. Dieses Versprechen wollen wir auch in Zukunft halten. Darum passen wir unsere Infrastruktur auf die sich verändernden Bedürfnisse heutiger und künftiger Bewohnerinnen und Bewohner an: Nebst zwei neuen Wohnhäusern mit modernen Einzelzimmern ist die Sanierung des Altbaus vorgesehen. Der Neubau unserer integrativen Kinderkrippe Beluga ist bereits umgesetzt.

 

Falls Sie Fragen zu den laufenden Bauvorhaben haben, kontaktieren Sie bitte:

Veronika Sutter, Stv. Leitung Unternehmenskommunikation, 044 905 13 90, veronika.sutter(at)wagerenhof.ch

Anlässe

Info-Anlass Freiwilligenarbeit, Sa, 5. Dezember (Anmeldung erforderlich)


Tag der offenen Türe, Sa, 30. Januar 2021 (Anmeldung erforderlich)


Spenden helfen uns

 

Die aktuelle Krise bedeutet für Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung und ihre Angehörigen eine besondere Herausforderung und benötigt von uns eine entsprechend intensive Unterstützung. Wir haben die Betreuungsintensität verstärkt, um psychosoziale Auffälligkeiten vermehrt in einer 1:1-Begleitung aufzufangen. Zudem wurde das Therapieangebot aufgestockt, um der seelischen Not der Menschen mit Beeinträchtigung entgegenzuwirken und sie bestmöglich durch diese Krise zu begleiten. Wir sind dankbar für Ihre Spende, die uns hilft, die Mehrbelastung für Therapien, Entspannungsangebote, Freizeitgeräte und erhöhte Betreuungskapazitäten zu meistern.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Möchten Sie spenden?

Unser Spendenkonto:

Postcheck 80-2573-0  oder

IBAN CH30 0900 0000 8000 2573 0

Kontakt: Silvia Zäch 044 905 13 20

oder silvia.zaech(at)wagerenhof.ch

So können Sie uns helfen

Projekte
Spendenpools
Sachspenden
Zeitspenden
Legate
Partnerschaften

 

Wohnplätze

 

Der Wagerenhof verfügt über verschiedene Wohngruppenformen, die sich an den Wünschen, Lebenslagen und Bedürfnissen unserer Bewohnerinnen und Bewohner orientieren.

Freie Wohnplätze

Zurzeit sind Wohnplätze auf Normwohngruppen in Zweier- und Einzelzimmern frei. Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit Frau Kathrin Sommer oder Luzia Ott auf:

aufnahmen(at)wagerenhof.ch
Tel. +41 (0)44 905 15 00

Stellen

Der Ort für Ihre Arbeit

Das Versprechen, das Beste für die Menschen zu geben, die bei uns leben und arbeiten, ist die zentrale Voraussetzung für eine Stelle im Wagerenhof. Mit diesem Versprechen legen wir den Grundstein dafür, dass wir unseren Auftrag gemeinsam und mit Herzblut erfüllen können.

Link zu unseren offenen Stellen
Link zur Initiativbewerbung

Ihre Bewerbung werden wir sorgfältig prüfen. Wenn das, was Sie mitbringen, mit dem übereinstimmt, was wir suchen, steht einem ersten Gespräch nichts im Wege. Bei gewissen Stellen folgt dann allenfalls ein Schnuppereinsatz. Dieser dient der sorgfältigen Überprüfung der gegenseitigen Vorstellungen und Erwartungen.

Kontakte

So erreichen Sie uns

 

Stiftung Wagerenhof
Raum für Menschen mit Beeinträchtigung
Asylstrasse 24
8610 Uster

 

Empfang
info(at)wagerenhof.ch

Tel. 044 905 13 11

 

Event-Office
event-office(at)wagerenhof.ch

Tel. 044 905 13 57

 

Kinderkrippe:
beluga(at)wagerenhof.ch

Tel. 044 905 17 02

 

Spenden

info(at)wagerenhof.ch

Tel. 044 905 13 20

 

Blumenladen & Gärtnerei

Wermatswilerstrasse 24
8610 Uster

Tel. 044 905 16 21

Da mitwirken, wo man möchte

Mitzuwirken und teilhaben zu können, ist auch für Menschen mit schwersten, mehrfachen Beeinträchtigungen entscheidend für eine hohe Lebensqualität. Mithilfe individueller Bedarfserhebungen durch unseren Lebensqualitäts-Prozess, wird für alle BewohnerInnen ermittelt, welche Tagesstruktur dem aktuellen Bedürfnis entspricht und Raum für echte Inklusion geschaffen. Die Bewohnerinnen und Bewohner erfahren Wertschätzung für ihre Arbeit, gewinnen Selbstbestätigung und können ausserhalb ihrer Wohngemeinschaft Kontakte pflegen.

 

Teil sein und anpacken in den Betrieben

Alle fünf Gewerbetriebe der Stiftung Wagerenhof bieten interessante Tagesstrukturplätze und erfüllen einen dualen Auftrag, indem sie Menschen mit Beeinträchtigung sinnvolle und lebensnahe Arbeitsplätze bieten und gleichzeitig betriebliche Ziele verfolgen.

 

Ateliers und Verkauf

In unseren Ateliers wird gebastelt, mit Farben experimentiert und Kreativität ausgelebt. Sie umfassen die kunsthandwerklichen Ateliers wie Weben, Kerzen, Keramik, Sammeln und Blumenwerkstatt sowie die gestalterischen Ateliers Dekorationen, textiles Gestalten und das neue Atelier Medien. Wer gern im Kontakt mit Menschen ist findet seinen Wunscharbeitsplatz im Verkauf der Gärtnerei, dem Blumenladen mit der Wagi-Boutique, dem Glashaus-Café oder dem Hofladen.

 

Landwirtschaft und Gärtnerei

Melken, füttern, ausmisten, heuen, ernten - in der Wagerenhof-Landwirtschaft wird fleissig angepackt. Das geerntete Gemüse oder die frisch gemolkene Milch wird direkt in die Küche zur Weiterverarbeitung gebracht. Denn die Stiftung Wagerenhof ist zum grössten Teil Selbstversorger. Weiter gehört auch die gesamte Pflanzenproduktion für den Eigenanbau und die Gärtnerei in diesen Betrieb. Arbeiten, Lernen und Erleben fliessen ineinander und geben dem Tag Struktur und Sinn. 

 

Gastronomie

Unsere Küche bietet unter kundiger Leitung von Kurt Röösli Tag für Tag eine hohe Qualität an Speisen - für BewohnerInnen, für Mitarbeitende und für Gäste. Gleichzeitig stellt die Gastronomie ein wunderbares Tätigkeits- und Erlebnisfeld dar. Um dem dualen Anspruch gerecht zu werden, wurden drei Unterbereiche geschaffen: Produktionsküche, Cafeteria & Events und Unterstützungsbetriebe.

 

Technik und Dienstleistungen

Der Betrieb Technik & Dienstleistungen hält die Wagi-Infrastruktur in Stand und erbringt handwerkliche, logistische und sicherheitstechnische Dienstleistungen. In den zwei Unterbereichen «Technischer Dienst» und «Werkraum» arbeiten Fachleute mit Tages- und WerkstätterInnen Hand in Hand. Im «Werkraum» befinden sich die Ateliers Holz und Mechanik, Logistik und das Auftragsatelier.

 

Hauswirtschaft

Saubere Räumlichkeiten, frische Wäsche und gepflegte Textilien sind für den Wagi-Alltag absolut zentral.  Auch hier setzen sich die Teams aus Fachmitarbeitenden, Tages- und WerkstätterInnen zusammen. Nebst der Reinigung gibt es den Unterbereich Textil mit der Wäscherei und dem betrieblichen Nähen und Handarbeiten.

 

 

Seniorengruppen

Bewohnerinnen und Bewohner, die das Pensionsalter erreicht haben, treffen sich in Seniorengruppen, um gemeinsam zu musizieren, Geschichten zu hören oder sonstige soziale Tätigkeiten zu unternehmen.

 

Basale Angebote

Wer grossen Unterstützungsbedarf hat, erfährt Teilhabe und Dabeisein über basale Angebote. Die Stiftung Wagerenhof setzt alles daran, um auch ihnen grösstmögliche Lebensqualität zu bieten.  Darum haben wir spezielle für diese Menschen zwei neue Tagesstrukturangebote eingeführt, die den Bedürfnissen noch gerechter werden. 

 

Neu ab Januar 2020: Bewegen und verweilen in der Natur

Menschen mit hohem Bewegungsdrang und einer Faszination für die Natur kommen hier ganz auf ihre Kosten: Bei einem Spaziergang auf dem Schlosshügel, beim Singen von Wanderliedern und beim Erleben der Jahreszeiten werden alle Sinne angeregt. Das Erleben des Elements Wasser, Wasserspiele und sozialer Spass stärken die Selbstsicherheit und das Mitwirken. In angemessener Begleitung wird die Sicherheit gewährleistet und die Autonomie gefördert.

 

Neu ab Februar 2020: Dabei sein und beobachten

Dieses Angebot richtet sich an Menschen mit schwersten Beeinträchtigung, die soziale Gemeinschaft schätzen und gerne am Puls des Geschehens sind. Dies können sie zum Beispiel an so genannten «Landeplätzen» in der Gärtnerei und in der Landwirtschaft erleben: einen Nachmittag im Blumenladen verbringen, Teil des Teams sein, beobachten, ein paar Blumen in die Hand nehmen, riechen, wie sie durften und die Alltagsatmosphäre erleben. Auch beim Besuch einer Veranstaltung in der Umgebung, beim Erleben von Musik in geselliger Runde oder gemeinsamen Erlebnissen, kann Inklusion erlebt und genossen werden.

 

Basale Erlebnisräume

Der Erlebnisraum bietet eine Abwechslung zum Leben in der Wohngruppe. Menschen mit schwerer Beeinträchtigung finden hier Angebote nach dem Konzept der Basalen Stimulation, bei der möglichst alle Sinne angesprochen werden. Durch Kinaesthetics, der "Kunst der Bewegungswahrnehmung" wird die physische Eigenaktivität gefördert. Gruppenaktivitäten und Ausflüge ermöglichen Gemeinschaftserlebnisse und das Erleben der Jahreszeiten.

 

Auswärts arbeiten

Für die Menschen, die von ihren Kompetenzen her gerne im Sozialraum Uster arbeiten würden, haben wir gemeinsam mit Unternehmen in Uster, entsprechende Angebote geschaffen.

 

Weitere Angebote folgen

Um allen BewohnerInnen und Bewohnern eine passgenau Tagesstruktur zu ermöglichen, werden im Jahr 2020 weitere vier Tagesstrukturangebote ausgearbeitet. Unter ihnen werden auch die bereits bestehenden Angebote der Seniorengruppen und der Erlebnisräume zu finden sein, zudem neu das Aktive Zuhause und das Basale Zuhause. Informationen dazu folgen.